Bananen-Schoko-Muffins

Hallo Kuchenfreunde,

heute möchte ich euch gern ein Rezept verraten, dass wirklich super lecker ist. Muffins sind ja an sich einfach herzustellen, können aber so köstlich sein, wenn mans richtig anstellt. Ich habe erst heute eine ganze Wagenladung dieser schmackhaften Köstlichkeiten gebacken, damit meine kleine Zuckermaus morgen in der Kita mit seinen Freunden ordentlich schmausen kann. Dabei habe ich alles mit Fotos protokolliert, um euch daran teilhaben zu lassen. Probiert es selbst und sagt mir, ob ihr dieses Muffinrezept genauso lecker findet, wie wir es tun. 🙂

Zutaten: (für ca. 32-36 Stück)

  • 200g Schmand
  • 200g Speiseöl
  • 430g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • einen Spritzer Zitronensaft
  • eine Prise Salz
  • 3 große Eier
  • 1 Pck. Backpulver
  • 450g Mehl
  • 2 Bananen
  • 200g Schokostückchen

Banane_Schoko_1

 

Zubereitung:

Schmand, Öl, Zucker, Eier, Salz, Zitrone und Vanillezucker cremig rühren. Mehl und Backpulver dazugeben und unterrühren. Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und zusammen mit den Schokostückchen mit einem Löffel unter den Teig heben. Nicht mehr den Handmixer nehmen, da die Banane sonst zu breiig wird. Muffinblech fetten oder mit Papierförmchen auslegen und zu 3/4 füllen.

Backen:

  • Ober- & Unterhitze: 175 °C (vorgeheizt)
  • ca. 25-30 Minuten

Die Backzeit kann von Ofen zu Ofen variieren, also lieber eine Holzstäbchenprobe machen. Wenn sie zu dunkel sind, schmecken sie auch nicht mehr ganz so gut und sind nicht fluffig genug.

Garnieren

Banane_Schoko_5

Da seid ihr selbst gefragt. Es gilt: Geht nicht, gibts nicht! Man kann eine leichte Buttercreme oder amerikanisches Icing mit Frischkäse aufspritzen, die man hübsch einfärbt oder man pinselt die Muffins einfach mit Schokolade oder Zuckerguss ein und streut verschiedene Streusel drüber. Da meine für die Kita sind und leider nicht kühl gestellt werden können, habe ich auf eine Creme verzichtet und Schokolade und Zuckerguss gewählt. Ich hatte noch etwas Marzipan und Rollfondant zu Hause, also habe ich ein wenig rumgespielt und das ist dabei rausgekommen:

Herstellunsdatum: 17.05.2015

Natürlich könnt ihr das Rezept auch halbieren, denn 32-36 Stück sind schon eine ganze Menge. Da die Dinger aber bei uns immer weggehen wie warme Semmeln, würde sich eine kleinere Menge gar nicht lohnen.

Viel Spaß beim Anschauen und Nachbacken! 😀

Süße Grüße sendet euch die Streuselrike

3 Gedanken zu “Bananen-Schoko-Muffins

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s