Kokos-Bienenstich

Hallo-ho ihr,

heute ist so ein schöner, sonniger Tag. Da musste ich mich gleich beschwingt in meine Küche begeben und etwas Verpflegung für das Wochenende backen. 🙂 Aber es gibt dieses Mal keine pompöse Torte, sondern nur einen trockenen Blechkuchen. Muss auch mal sein. Man kann ja nicht immer auf die Kacke hauen. Lecker ist der hier auch allemal und super einfach herzustellen. Aber auch einfach will gelernt sein. Ich habe schon von einigen gehört, dass sie Schwierigkeiten mit Hefeteig hätten. Dieses Rezept hier ist absolut kinderleicht und gelingt immer und das ganz ohne Hilfsmittel. Legen wir los!

Für den Hefeteig braucht man:

  • 500g Weizenmehl
  • 200ml Milch
  • 110g Zucker
  • 200g Butter
  • 2 Eier
  • Prise Salz, Vanille, Zitrone
  • 50 g Frischhefe oder 1 Päckchen Tockenhefe (7g)

Ich habe meinen Bienenstich heute mit Trockenhefe gebacken. Das ging auch ruckizucki, aber wenn man den Teig mit Frischhefe anrührt, dann geht der ab wie Schmitz Katze sage ich euch. Da geht der richtig schön auf und ist wunderbar locker-fluffig. Vorausgesetzt die Hefe ist nicht überlagert. Ein Vorteig ist bei diesem Hefeteig nicht nötig. Einfach alle Zutaten mit den Knethaken des Handmixers zu einem geschmeidigen Teig kneten und den Teig zugedeckt 15 Minuten gehen lassen. Danach ausrollen und auf ein gefettetes Blech legen und mit einer Gabel Löcher einstechen, damit sich beim Backen keine Luftblasen unter dem Teig bilden. Jetzt nochmals 15 Minuten gehen lassen und dann für ca. 20 Minuten bei 200°C in den Ofen.

20160819_095653

Übrigens könnt ihr diesen Hefeteig auch für andere Blechkuchen verwenden, z.B. Pflaumen-, Apfel- oder Mohnkuchen. Dann verlängert sich die Backzeit allerdings ein wenig. Je nachdem, wie dick die Füllung ist.

Zutaten für die Röstmasse:

  • 150g Zucker
  • 200g Butter
  • 50ml Milch
  • 120g Honig
  • 200g Kokosraspeln

Zucker, Butter, Milch und Honig aufkochen und dann die Kokosraspeln dazugeben. Alles gut vermengen und auf dem Kuchen verteilen. Natürlich kann man dieses Rezept auch für die klassische Variante benutzen und die Kokosraspeln einfach durch Mandeln ersetzen.

Dann wird der Kuchen nochmals in den Ofen geschoben und solange gebacken, bis die Röstmasse goldbraun ist.

20160819_114105

Tipp: Am einfachsten wäre es, ein tiefes Blech zu nehmen, damit die Röstmasse beim Backen nicht herunterläuft. Will man trotzdem ein flaches Blech benutzen, wäre ein Backrahmen anzuraten, sonst saut ihr euch den ganzen Ofen ein. Kann man auch aus Alufolie basteln.

Für die Extravaganten unter euch könnt ihr euren Bienenstich auch noch mit Vanillepudding füllen. Dafür würde ich aber raten dieselbe Teigmenge auf einem etwas kleineren Blech/in einer kleinere Form zu backen, damit der Teig etwas dicker und damit leichter zu schneiden ist.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken. 🙂

Grüße von der Streuselrike

Ein Gedanke zu “Kokos-Bienenstich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s