You are my sunshine, my only sunshine

Hi folks,

dieses Jahr ist unser kleiner Rabauke schon 3 Jahre alt geworden. Ich kann noch gar nicht glauben, dass er nicht mehr mein kleines Baby, sondern schon so ein großer Junge ist. 😦 Aber auch wenn jeder Mutter das Herz blutet, wenn der eigene Sprössling scheinbar im Zeitraffer älter wird, ist man gleichzeitig stolz darauf, wie sich die Kinder so schnell entwickeln und selbstständig werden.

Und wie jede Mutter, habe ich natürlich zu allen Geburtstagen eine Party geschmissen und mich ordentlich ins Zeug gelegt für meinen Sonnenschein.

Zu Markimausi’s erstem Geburtstag gab’s eine Mickey Mouse-Torte und Schokomuffins mit Blumenmuster. Mickey habe ich aus Kuvertüre gespritzt, da ich (wie bereits schon an anderer Stelle erwähnt) Fondant nicht besonders leiden kann. Zumal Fondant auf einer Sahnetorte nicht lange überleben und einen qualvollen Tod durch Überwässerung sterben würde. Schokolade = stabil und trocken = für gut befunden. Die Blüten für die Muffins habe ich aus Marzipan gemacht. Viel, viel leckerer als Fondant, wenn auch klebriger.

Zu seinem zweiten Geburtstag gab es eine Sahnetorte mit einem Bagger aus Schokolade (gleiches Prinzip wie bei Mickey Mouse) und eine Mini-Schokotorte in Unterwasseroptik. Bei der Schokotorte habe ich mich zu Fondant hinreißen lassen, aber auch nur, weil ich ein paar Reste loswerden musste. 🙂 Wunderschöne Farben, keine Frage. Geschmacklich… nah… Lieber etwas hochwertigeren Fondant im Internet bestellen, der tatsächlich etwas besser schmeckt oder die hübsche Außenschicht abkratzen und nur das köstliche Innere verzehren.

Zu seinem dritten Geburtstag wollte ich mir natürlich auch wieder große Mühe geben, aber leider wollte meine Hand nicht ganz so, wie ich das wollte. Naja, das war dann wohl einer der eher seltenen schwächeren Tage, aber auch die gibt’s ab und zu mal. Auch wenn ich nicht so recht zufrieden mit dem Ergebnis war, hat sich der Sohnemann mächtig gefreut und auch ordentlich zugeschlagen. Ein Foto von der ganzen Torte hab ich leider nicht gemacht. 😦 Wahrscheinlich weil ich fuchsteufelswild war, dass ich das Ding nicht so hinbekommen hab‘, wie ich mir das vorgestellt hatte. 😀 Schwamm drüber… Dafür könnt ihr euch die Schokosahnetorte im Anschnitt anschauen.

schokosahne

Nächstes Jahr geht’s wieder in die Vollen und da zaubere ich meinem Schatzi wieder etwas super Schönes. 🙂

Bis nächsten Mal

Eure Streuselrike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s