Pipapo Papageienkuchen

Servus Leute,

heute gibt es mal wieder einen Rezeptbeitrag. Bekannte wünschten sich zum Geburtstag ihres Sohnes einen Papageienkuchen, aber so einen simplen Blechkuchen kann ja jeder. Also habe ich das gute Stück optisch etwas gepimpt. Aber manchmal sind die einfachsten Sachen auch die Leckersten. Seht und probiert selbst. 🙂

Kuchenteig

  • 5 Eier
  • 300g Zucker
  • 175g Öl
  • 100g Joghurt
  • 100ml Mineralwasser
  • 350g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Vanillezucker, Spritzer Zitronensaft, Prise Salz
  • Kakaopulver und Schokoraspeln
  • Lebensmittelfarbe grün, rot, gelb

papageienkuchen1

Alle Zutaten mit dem Handmixer gut verrühren und ca. die Hälfte des Teiges auf 3 kleinere Schüsseln verteilen. Den Teig in den kleinen Schüsseln jeweils grün, rot und gelb einfärben und die andere Hälfte mit dem Kakaopulver und den Schokoraspeln verrühren.

Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen oder einfetten und den Schokoladenteig darauf verteilen. Anschließend mit grün, rot und gelb bunt besprenkeln. Den Kuchen bei 200°C ca. 30-40 Minuten backen. Die Backzeit kann von Ofen zu Ofen variieren, also lieber eine Holzstäbchenprobe machen.

Damit wäre der Kuchen fertig und kann nach eigenem Belieben glasiert und dekoriert werden. Ich habe mich als Glasur für Canache entschieden, da ich noch etwas mehr damit vorhatte. 😉

Canache

  • 200ml Sahne
  • 300g Vollmilchkuvertüre
  • evtl. etwas Vanillearoma

Die Kuvertüre kleinhacken. Die Sahne sprudelnd aufkochen und vom Herd nehmen. Jetzt die Schokolade einrühren, bis die Masse glatt ist. Canache wird gut abgekühlt streichbar, sodass man sehr gut Torten damit einstreichen kann, anstatt sie zu überziehen.

Ich habe meinen Kuchen halbiert und übereinandergesetzt , damit der Kuchen schön hoch ist und etwas mehr nach pompöser Torte aussieht. 🙂

Auch ab dieser Stelle ist wieder die eigene Kreativität gefragt. Dekoriert was das Zeug hält. Mein Endergebnis sah so aus:

Vielen Dank für’s Lesen und bis zum nächsten Mal

Eure Streuselrike

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s