Lasst Früchte sprechen!

Hey Leute,

so einfach und doch so lecker: die klassische Obsttorte. Garantiert hat jeder schon einmal eine solche Torte selbst gebacken oder aber die Mama hat eine gemacht. Zumindest kann ich mich sehr gut erinnern, dass meine Mutter früher zu jedem Geburtstag eine Erdbeertorte aufgetischt hat. Doch noch einmal von vorn. Unter einer klassischen Obsttorte versteht man in der Regel, dass sie aus einem Biskuit- oder Mürbeteigboden, Vanillepudding und Früchten mit Tortenguss besteht. Bei den Früchten kann man sich natürlich austoben und entweder alles bunt durcheinander mischen oder sich für eine Obstsorte entscheiden. Ein paar Varianten werde ich euch jetzt zeigen.

obsttorte4

Das ist eine bunt gemischte Mini-Obsttorte (18cm Durchmesser) mit Kiwi, Johannisbeeren, Mandarinen und Weintrauben.

Etwas unkonventioneller durfte diese Geburtstagstorte für die Mutter meiner Freundin Caro werden. Die Kuppelform, gekrönt mit einem Kuvertüreschild in Form einer Tasche mit Pump und Lippenstift, haben diese Torte zu einem echten Hingucker gemacht. Statt des Puddings habe ich die Torte mit einer Joghurtcreme gefüllt. Zusammen mit der Ananas und den Mandarinen eine sehr erfrischende Geschmackskombination.

erdbeer_mandarine

Wer sich nicht entscheiden kann, nehme einfach beides. So auch bei dieser Erdbeer- und Mandarinentorte. Und damit das Ganze nicht so langweilig aussieht, pimpen wir die Torte mit einer Randgarnierung aus weißer Kuvertüre.

Mit diesen Anregungen wünsche ich euch morgen einen schönen Start in die neue Woche und bis zum nächsten Mal. 🙂

Eure Streuselrike

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s